Drucken
Zugriffe: 1080

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 17.10.2019

Blau-Weiß mit durchwachsenen Leistungen zurück in die Erfolgsspur

Lief der Spieltag zu Beginn der Herbstferien eher durchwachsen für die Blau-Weißen, konnte der Spieltag zu Ende der Herbstferien mit 6 Punkten überzeugen. Allein die gezeigten Leistungen konnten nur bedingt überzeugen. Die erste Mannschaft musste bis zur letzten Kugel zittern und kämpfen, um am Ende die 2 Punkte behalten zu dürfen. Die zweite Mannschaft konnte einen sicheren Sieg einfahren, aber neben Licht gab es auch Schatten. Die dritte Vertretung konnte eine geschlossene Mannschaftsleistung zu einem ungefährdeten Sieg ausspielen. Somit konnte der Fluch des neuen Trikots entkräftet werden.

Gruppenliga: Blau-Weiß Mörfelden I – TuS Rüsselsheim II 5165 : 5158 Holz

Das Spiel der ersten Mannschaft war geprägt von Höhen und Tiefen, Im Startpaar mit Ralph Dörfer und Mathias Wolf hatten beide Spieler das falsche Wachs aufgelegt. Hier mussten schon zu Anfang 141 Holz an die gut aufgelegten Rüsselsheimer abgegeben werden. Im Mittelpaar mit einem sehr gut aufgelegten Thomas Schrod und einem weiter schwächelndem Willi Nägel konnte die Schwäche des Gegners ausgenutzt und 87 Holz gut gemacht werden. Somit ging das Schlusspaar aus Christoph Franke und Thomas Herlth mit einem überschaubaren Minus von 44 Holz auf die Bahn. Aber auch hier wollte das Spiel nicht in Fluss kommen. Mit der ersten Bahn verdoppelte man mal schnell das Minus, um danach von Beiden ein Topergebnis auf Bahn zwei zu sehen. Auf Bahn drei riss dann wieder der Schlendrian ein. Aber Bahn 4 brachte dann einen spannenden Endspurt, für die Zuschauer bot sich ein Krimi, der am Ende mit 7 Holz Vorsprung zum Sieg führte. Die Ergebnisse der Blau-Weißen: Ralph Dörfer (815), Mathias Wolf (804), Thomas Schrod (923), Willi Nägel (836), Christoph Franke (908) und Thomas Herlth (879)

A-Liga: Blau-Weiß Mörfelden II – KV Darmstadt IV 1685 : 1537 Holz

In der zweiten Mannschaft musste ein weiter verletzt agierender Gerhard Prasse nach 50 Kugeln ausgewechselt werden, konnte aber durch Gerald Sattler mehr als nur ersetzt werden. Mit einem sehr gut aufgelegten Holger Schönhaber konnten gemeinsam 85 Holz plus erspielt werden. Das Schlusspaar mit einem ebenfalls hellwachen Michael Neumann und Holger Wiegand ließ sich dieses Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. Der Gegner aus Darmstadt fand nicht wirklich zu seinem Spiel und wurde am Ende mit einem deutlichen Minus nach Hause geschickt. Die Ergebnisse: Gerhard Prasse/Gerald Sattler (398), Holger Schönhaber (445), Holger Wiegand (393) und Michael Neumann (449)

B-Liga: Blau-Weiß Mörfelden III – RW Walldorf II 1585 : 1457 Holz

Die dritte Mannschaft ließ es insgesamt ein wenig ruhiger angehen, spielte aber im Lokalderby gegen Walldorf an diesem Tag, gegen einen überforderten Gegner. Keiner der Gegenspieler konnte mit den Blau-Weißen mithalten. Im Startpaar mit Dieter Dammel und Peter Lipps konnten 52 Holz erkämpft werden, damit konnte das Schlusspaar ohne Stress auf die Bahn gehen. Harald Brauner und Dieter Dörfer lieferten sich eher ein internes Duell, als einen packenden Kampf mit dem Gegner. Am Ende konnten mit einem klaren Sieg die Punkte in Mörfelden bleiben. Die Ergebnisse: Dieter Dammel (393), Peter Lipps (383), Harald Brauner (406) und Dieter Dörfer (403)

Vorschau: Als Fazit zu diesem Spieltag muss eine klare Steigerung erwartet werden, wenn es in schwierige Spiele gehen wird. Die erste Vertretung wird das schon im nächsten Spiel in Mühlheim abrufen müssen. Für die zweite Mannschaft gilt es im Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Groß-Gerau Oberwasser zu behalten. Für die Dritte heißt es Füße hochlegen, denn das Spiel gegen Erfelden wurde schon vorgezogen.