Drucken
Zugriffe: 1278

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 23.01.2020

Blau-Weiß ohne jedes Glück – kein Erfolg

Die Zuschauer im Bürgerhaus konnten leider keine Heimsiege ihrer Blau-Weißen bejubeln. Sowohl das Spiel der ersten Mannschaft, als auch die Begegnung der zweiten Mannschaft wurden von den Gastmannschaften gewonnen. An diesem Spieltag schien es wie verhext, weigerten sich die Kegel doch beharrlich für die Heimmannschaften umzufallen. Bei den Gästen konnten teilweise kuriose Bilder bewundert werden. Für acht Holz in der Ochsengasse wurde sogar der Künstlername „op de Glück“ vergeben. Beide Spiele wären bei einer normalen Leistung mit Siegen der Heimmannschaften belohnt worden, so muss der Spieltag als herber Rückschlag verbucht werden.

Gruppenliga: Blau-Weiß Mörfelden I – SG Kelsterbach II 5155 : 5158 Holz

Die Kelsterbacher Gäste reisten als Tabellenzweiter an, für die Blau-Weißen war klar, dass man die unglückliche Niederlage des Hinspieles wettmachen wollte. Im Startpaar mit Christoph Franke und Mathias Wolf wollte aber keine Spielfreude aufkommen. Beide Spieler konnten nicht an gute Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Somit geriet man schon früh mit 51 Holz in Rückstand. Für das Mittellpaar mit Wilfried Nägel und Holger Schönhaber lief es aber auch nicht wesentlich besser, denn die Schwäche des Gegners konnte nicht ausgenutzt werden. Weitere 20 Holz wurden den Schlussspielern aufgebürdet. Thomas Herlth und Thomas Schrod konnten zwar zügig 35 Holz gutmachen, gerieten dann aber ein wenig von der Rolle und verspielten den Gewinn gleich wieder. Als der Knoten dann endlich platzte wurde das Spiel zu einem spannenden Krimi, aber das Glück blieb den Gästen hold. Am Ende entschieden 3 Holz über Sieg und Niederlage. Die Ergebnisse der Blau-Weißen: Mathias Wolf (832), Christoph Franke (863), Wilfried Nägel (809), Holger Schönhaber (859), Thomas Schrod (902) und Thomas Herlth (890)

A-Liga: Blau-Weiß Mörfelden II – TG Hochheim I 1583 : 1607 Holz

Auch die zweite Mannschaft hatte noch eine Rechnung offen mit ihrem Gast aus Hochheim. Im Hinspiel verlor man knapp, weil man sich durch eine kuriose Wechselsituation selbst um den Erfolg brachte. Jetzt wollte man das natürlich besser machen um sich ein klein wenig vom Tabellenende abzusetzen. Im Startpaar konnte Holger Wiegand eine gute Leistung abrufen, Murat Göküzüm war aber ein wenig desorientiert und wurde nach der ersten Bahn durch Dieter Dörfer ersetzt. Insgesamt wurde ein Minus von 47 Holz an das Schlusspaar weitergereicht. Die erfahrenen Schlussspieler Jörg Dörfer und Michael Neumann konnten sich auf der ersten Bahn bis auf 20 Holz heranarbeiten, verloren aber beide den Zugriff auf das Spiel in die Vollen, auf ihrer zweiten Bahn. Im Räumen gestaltet man das Spiel zwar noch ein wenig spannend, aber die verschlafenen Holz wollten einfach nicht umfallen. Die Ergebnisse: Murat Göküzüm/Dieter Dörfer (358), Holger Wiegand (410), Jörg Dörfer (422) und Michael Neumann (392)

B-Liga: Blau-Weiß Mörfelden III – KC Rebellen Mörfelden II ---- : ---- Holz

spielfrei

Vorschau: