Drucken
Zugriffe: 1980

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 12.03.2020

Blau-Weiß kann nicht überzeugen

Konnten die Blau-Weißen am letzten Spieltag drei glückliche Siege einfahren, waren die Leistungen an diesem Wochenende einfach zu dürftig. Nur die zweite Mannschaft darf sich über zwei Punkte freuen, obwohl auch beim Auswärtsspiel in Bischofsheim die Leistungen zu wünschen übrig ließen. Die erste Vertretung der Blau-Weißen musste in Bischofsheim (bei Hanau) ran, konnte aber nicht mit dem Gegner mithalten. Besonders bitter war die Niederlage der dritten Mannschaft, denn die Weiterstädter zeigten kein berauschendes Heimspiel. Der Anspruch auf die Tabellenführung wurde aber mit einer schwachen Vorstellung der Blau-Weißen und einer 6-Holz Niederlage fahrlässig verspielt.

Gruppenliga: Blau-Weiß Bischofsheim I – Blau-Weiß Mörfelden I 5127 : 5078 Holz

In Bischofsheim (bei Hanau) wollten die Blau-Weißen endlich mal den Knoten platzen lassen. Schon immer tat man sich auf der Bahn ein wenig schwer. Mit einem geschlossenen Mannschaftsergebnis hätte man an diesem Tag wirklich etwas reißen können, aber ein Top-Ergebnis macht noch keinen Sommer. Im Startpaar mit Jörg Dörfer und Mathias Wolf konnte man die Startschwierigkeiten des Gegners nicht ausnutzen. Es wurde zwar nur ein Minus von 1 Holz an das Mittelpaar übergeben, aber hier wäre ein deutliches Plus Pflicht gewesen. Im Mittelpaar mit Wilfried Nägel und Holger Schönhaber waren die Ergebnisse zwar besser, aber da hatten sich die Bischofsheimer schon gefangen. Somit musste das Schlusspaar mit Thomas Herlth und Thomas Schrod mit 40 Holz Defizit ins Rennen gehen. Gegen die Bischofsheimer Schlussachse hätte es schon 2 Top-Leistungen gebraucht um die Punkte zu entführen. Die Ergebnisse der Blau-Weißen: Mathias Wolf (836), Jörg Dörfer (771), Wilfried Nägel (876), Holger Schönhaber (833), Thomas Schrod (897) und Thomas Herlth (865)

A-Liga: SG Blaulicht Mainspitze I – Blau-Weiß Mörfelden II 1542 : 1563 Holz

Die zweite Mannschaft lieferte eine geschlossene Mannschaftsleistung mit magerer Hausmannskost ab. Am Ende konnte man den Sieg zwar nach hause schaukeln, aber eine Glanzleistung war das nicht. Manfred Schuch und Murat Göküzüm konnten den Gegenspielern 53 Holz abgewinnen, das lag hauptsächlich an der schwachen Partie der Heimmannschaft. Michael Neumann und Holger Wiegand konnten den direkten Vergleich mit ihren Gegenspielern mit Mühe und Not über die Zeit retten. Ein glücklicher Sieg ohne große Glanztaten steuert zwei Punkte zur Endabrechnung bei. Die Ergebnisse: Murat Göküzüm (395), Manfred Schuch (376), Holger Wiegand (393) und Michael Neumann (399)

B-Liga: SG Blau-Weiß Weiterstadt II – Blau-Weiß Mörfelden III 1488 : 1482 Holz

Konnte die dritte Mannschaft am letzten Spieltag mit einem schwachen Mannschaftsergebnis noch zwei Punkte einfahren, war allen Beteiligten klar, dass man beim Tabellenführer anders auftreten muss. Die einzige Mannschaft der Blau-Weißen, mit Auswechselspieler, nutzte ihr Potential und die Chance nicht. Somit rückt der Traum von der Meisterschaft in weite Ferne. Schon im Startpaar mit Dieter Dammel und Dieter Dörfer zeigten sich deutliche Schwächen. Es konnten zwar 35 Holz im Plus aufgesammelt werden, aber das war eine durchwachsene Leistung. Das routinierte Schlusspaar der Blau-Weißen aus Harald Brauner und Peter Lipps erwischte dann aber einen rabenschwarzen Tag. Am Ende musste man sich mit einer schwachen Leistung und 6 Hölzchen geschlagen geben. Die Ergebnisse: Dieter Dammel (352), Dieter Dörfer (375), Harald Brauner (392) und Peter Lipps (363)

Vorschau: Im letzten Heimspiel der aktuellen Runde empfängt die erste Mannschaft den Tabellennachbarn aus Praunheim. Hier gilt es einen versöhnlichen Abschluss der Saison vorzubereiten. Für die zweite Mannschaft steht das Spiel gegen den Tabellenführer aus Nauheim auf dem Spielplan, ohne signifikante Leistungssteigerung könnte das böse enden. Für die Dritte steht ein Spiel gegen die Mannen aus Rüsselsheim auf dem Plan. Um eine Chance auf die Meisterschaft zu wahren muss hier ein klarer Sieg eingeplant werden.