Drucken
Zugriffe: 5414

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 04.10.2012

Leider ein „ausgeglichenes“ Wochenende musste der KC Blau-Weiß an diesem Spieltag hinnehmen. Weder die erste, noch die zweite Mannschaft konnten positives an diesem Spieltag dazutun. Durch die Zusammenlegung von Bezirken wurden auch in den unteren Klassen des Verbandes „neue“ Spielstätten und „neue“ Mannschaften hinzugefügt. Bei und mit diesen „Neulingen“ kamen beim ersten Versuch scheinbar nicht alle Leistungsträger des Vereins zu Recht. So überließen die erste und zweite Auswahl der Blau-Weißen sämtliche Punkte, wenn auch knapp, ihren Gegnern. Nur die dritte Mannschaft sowie die Soma konnten in gewohnter Manier überzeugen und behielten die Punkte im Bürgerhaus.

Bezirksliga: Bahnfrei Riederwald – Blau-Weiß Mörfelden I 5014 : 4987 Holz

Im Großen und Ganzen konnten sämtliche Blau-Weißen ihr Leistungspotenzial nicht voll ausschöpfen und kamen somit nicht über durchschnittliche bis unterdurchschnittliche Ergebnisse hinaus. Die einzige Ausnahme an diesem Spieltag war Jan Brotrück mit 870 Holz. Die restlichen Ergebnisse dieser Begegnung: Norbert Rumbler 793 Holz, Thorsten Bräscher, 822 Holz, Willi Nägel 831 Holz, Manfred Schuch 840 Holz, sowie das Doppel Frank Groß 396 Holz und Thomas Schrod 435 Holz.

A-Liga 2: Blau-Weiß Mörfelden II - FTV Fankfurt 2390 : 2411 Holz

Enge Spiele sind diese Saison scheinbar nicht Ding der zweiten Mannschaft. Wie auch bei der knappen Niederlage letzte Woche, ist diese Niederlage ganz einfach zu erklären. Abräumen und Fehlwurf. So waren auch dieses Mal die schlechteren Ergebnisse in dieser Disziplin ausschlaggebend für die Niederlage. Gerald Sattler, 397 Holz und Ralph Dörfer, 403 Holz, brachten die Blau-Weißen zwar mit einem Holz nach vorne. Doch mit Murat Göküzüms 377 Holz und Holger Schönhabers 412 Holz geriet man mit sechs Holz ins Hintertreffen. Der diesmal kurzfristig eingesprungene Dieter Dörfer mit 369 Holz und Walter Brotrück mit 432 Holz konnten danach das Blatt nicht mehr zu Gunsten der Blau-Weißen wenden und so ging diese Partie mit 21 Holz verloren.

C-Liga 1: Blau-Weiß Mörfelden III - SG 65 Viktoria Bockenheim 1581 : 1488 Holz

Dass man sich nach dem ersten Durchgang einen großen Vorsprung erspielen kann und ihn danach auch noch verteidigen kann, demonstrierte diesmal dritte Mannschaft in ihrem Derby gegen Olympia Mörfelden auf eindrucksvolle Art und Weise. Peter Lipps`s, 392 Holz und Dieter Dammels 412 Holz bedeutenden einen Vorsprung von guten 150 Holz gegenüber ihren Gästen von Olympia Mörfelden nach dem ersten Durchgang. Daraufhin bäumten sich die Gäste vom Ortsrivalen zwar nochmal kurz auf, doch Michael Ziegler mit 376 Holz und Peter Borchers mit 400 Holz ließen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und sicherten sich in diesem Derby zwei weitere Pluspunkte für ihr Team.

Soma-Liga: Kriemhild Lorsch - Blau-Weiß Mörfelden Soma 1513 : 1378 Holz

Auch dieses Mal lief alles wie gehabt. Die Soma spielt zuhause und gewinnt zwei Punkte. Diesmal traten an: Claudia Dörfer, 376 Holz und Harald Brauner, 410 Holz. Alfred Geiss, 351 Holz und Ulla Weber, 376 Holz. Lag die erste Paarung schon mit 110 Holz in Führung, setzte die zweite noch einen oben drauf und beendete das Spiel mit einem Sieg von 135 Holz Vorsprung.

Vorschau: Nach einem spielfreien Wochenende startet die erste Mannschaft ihr nächstes Heimspiel am Sonntag, den 14.10. um 10 Uhr im Bürgerhaus, gegen die SG Schwanheim. Die dritte Mannschaft bestreitet am Samstag, 13.10., ein Auswärtsspiel bei der SG Blaulicht Mainspitz und die Soma darf in den Odenwald zum SKC Höchst reisen.