Drucken
Zugriffe: 5436

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 20.12.2012

Zum Abschluss des Sportjahres kamen die Mannschaften nicht über eine ausgeglichene Bilanz hinaus. Während sich die zweite Mannschaft weiter aus dem Tabellenkeller entfernt, sich die dritte Mannschaft in der Spitzengruppe etablieren konnte, verlor die erste Mannschaft den Anschluss an die Tabellenspitze und die Soma büßte gar ihre Tabellenführung ein.


Bezirksliga: Wölfe Wiesbaden – Blau-Weiß Mörfelden I 5147 : 5049 Holz

Dank der starken 856 Holz von Wilfried Nägel ging man nur mit 49 Holz Rückstand von der Bahn. Ralph Dörfer wirkte übermotiviert und unkonzentriert und beendete seinen Einsatz mit frustrierenden 777 Holz. Jan Brotrück mit 826 Holz sowie der diesmal stark aufspielende Thorsten Bräscher mit 862 Holz wendeten das Blatt und wandelten den Rückstand in eine Führung von fünf Holz. Doch dann schoss das Wiesbadener Schlusspaar die Blau-Weißen eiskalt ab und ließen Frank Groß, 856 Holz, und Norbert Rumbler, 872 Holz nicht den mehr den Hauch einer Siegchance. Besondere Erwähnung sollten die 952 Holz des Wiesbadeners Heiko Schauß erwähnt werden der sein Ergebnis ohne einen einzigen Fehlwurf erzielte und dabei 332 Holz abräumte.



A-Liga 2: Eintracht Wiesbaden II – Blau-Weiß Mörfelden II 2398 : 2442 Holz

Weiter vom Tabellenende konnte sich die zweite Mannschaft mit ihrem Sieg in Wiesbaden absetzen. Beim dritten Sieg in Folge konnte mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung geglänzt werden. So kam man nie in die Verlegenheit einen Rückstand hinterherlaufen zu müssen und konnte sicherte sich den verdienten Erfolg. Im Einzelnen spielten Jörg Dörfer, sowie Holger Schönhaber 392 Holz, Peter Lipps 400 Holz, Michael Ziegler 413 Holz, Gerald Sattler 419 Holz. Zurück zur alten Stärke fand Murat Göküzüm mit 426 Holz.



C-Liga 1: Blau-Weiß Mörfelden III – TG Hochheim 1598 : 1579 Holz

Weiterhin im Meisterrennen bleibt die dritte Mannschaft der Blau-Weißen. Im Duell der direkten Tabellennachbarn, behielt der Tabellenzweite aus Mörfelden die Oberhand gegen die Verfolger aus Hochheim. Das Kegelurgestein Peter Borchers mit 386 Holz, Dieter Dammel, 371 Holz, Gerhard Prasse, 403 Holz sowie Harald Brauner mit 438 Holz sicherten den hart umkämpften Sieg mit 19 Holz Vorsprung.



Soma-Liga: TV Dreieichenhain – Blau-Weiß Mörfelden 1519 : 1454 Holz

Eine unnötige Niederlage musste die Soma in Dreieichenhain einstecken. Aber mit den bescheidenen Ergebnissen, mit Ausnahme Ulla Webers 395 Holz, die auf den schwierigen Bahnen erzielt wurden, braucht man sich auch nicht über diese Niederlage wundern. Insgesamt wurden zu wenig Holz in die Vollen gespielt, zu wenig Holz abgeräumt und viel zu viele Fehlwürfe gemacht.

Vorschau: Der nächste Spieltag findet am 12. und 13. Januar 2013 statt. Die erste Mannschaft der Blau-Weißen bestreitet am Sonntag, den 13. ab 10 Uhr ihr Heimspiel im Bürgerhaus gegen den SV 98 Kelsterbach. Im Anschluss daran, um 14.30 Uhr, versucht die zweite Mannschaft im Derby gegen Olympia Mörfelden 5 die knappe Hinspielniederlage wett zu machen. Den Abschluss der Heimspiele bestreitet danach die Soma gegen die Vertretung von Kriemhild Lorsch. Auf Reisen gehen darf die dritte Mannschaft der Blau-Weißen. Sie versucht bereits am Samstag den 12. um 17.30 Uhr, bei Viktoria Bockenheim in Frankfurt ihren guten Tabellenplatz zu behaupten.