Drucken
Zugriffe: 5718

Pressebericht für den Freitags-Anzeiger vom 07.02.2013

Zwei Heimsiege und eine knappe Auswärtsniederlage mussten Kegler des KC Blau-Weiß an diesem Spieltag hinnehmen. Langsam machen sich die vielen Niederlagen die, die Erste Mannschaft in letzter Zeit einstecken musste, auch in der Platzierung bemerkbar. Sie versinkt langsam im grauen Mittelfeld der Tabelle. Weiterhin im Rennen um Tabellenführung bleiben hingegen die Dritte Mannschaft, sowie die Soma. Beide Teams konnten klare und ungefährdete Heimerfolge einfahren.

Bezirksliga: SG Schwanheim - Blau-Weiß Mörfelden I 5309 : 5244 Holz

Weiter auf dem Weg ins Niemandsland der Tabelle ist die Erste Mannschaft der Blau-Weißen. So kassierte man wieder mal eine Niederlage auf gehobenem Niveau. Nach Manfred Schuchs 818 Holz und Wilfried Nägels 861 Holz zu Beginn der Begegnung, lief man ständig einem Rückstand hinterher. Daran konnten auch die guten Ergebnisse von Holger Schönhaber, 877 Holz und Thomas Schrod, Tagesbester der Partie mit 936 Holz nichts ändern. Das Schlusspaar, Jan Brotrück 865 Holz und Norbert Rumbler, 887 Holz, versuchten zwar noch mal alles, doch waren die Gastgeber an diesem Spieltag einfach nur zu gut und zu ausgeglichen besetzt um sich noch mal die Butter vom Brot nehmen zu lassen. So hieß es die vierte Niederlage im vierten Spiel, auf den neu hinzugekommenen Bahnen, in Frankfurt hinnehmen zu müssen.



A-Liga 2: Blau-Weiß Mörfelden II - spielfrei ---- : ---- Holz



C-Liga 1: Blau-Weiß Mörfelden III - SG Blaulicht Mainspitze Bischofsheim III 1619 : 1433 Holz

Eine ganz starke Vorstellung lieferte die Dritte Mannschaft bei ihrem Heimsieg gegen die SG Blaulicht-Mainspitze ab. Dieter Dörfer, 387 Holz und Dieter Dammel, 391 Holz legten mit ihren guten Ergebnissen den Grundstein des Erfolges. Michael Ziegler, 397 Holz und der langsam zu alter Stärke zurückfindende Holger Wiegand mit 444 Holz sicherten den deutlichen und verdienten Heimsieg der Blau-Weißen.



Soma-Liga: Blau-Weiß Mörfelden Mix - SKC Höchst Mix 1466 : 1365 Holz

Gegen einen, wieder einmal von den Bahnen des Bürgerhauses, überforderten Gegner, ließ die Blau-Weiße Soma nichts anbrennen und gewann ihr Heimspiel souverän mit deutlichem Vorsprung. So fielen auch die drei mehr als durchschnittlichen Ergebnisse von Alfred Geiß, Ulla Weber sowie Petra Dörfer nicht allzu sehr ins Gewicht. Zumal der leicht indisponierte Harald Brauner mit 403 Holz als klarer Tagebester der Begegnung zu Buche schlug.



Vorschau: Der nächste Spieltag findet erst am 23./24. Februar statt. So empfängt dann am Sonntag, 24.02., um 10 Uhr, die Erste Mannschaft, die Vierte Mannschaft von Olympia Mörfelden auf den eigenen Bahnen im Bürgerhaus. Im Anschluss daran begrüßt die Soma ihre Gäste aus Ober-Ramstadt. Auf Reisen gehen die Zweite und Dritte Mannschaft der Blau-Weißen. Die Zweite Mannschaft versucht am Samstag, 16 Uhr, bei der SG Schwanheim 2 ihr Glück und die Dritte Mannschaft spielt um zwei, ganz wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft, bei der SG Sportfreunde Groß-Gerau. Spielbeginn ist dort um 13 Uhr.